logo
My Profile

Werder Bremen: Milot Rashicas Transfer zu Bayer Leverkusen im letzten Moment gescheitert

Mon 05 October 2020 | 19:35

Der Wechsel von Bremens Milot Rashica zu Bayer Leverkusen befand sich auf der Zielgeraden. Letztlich ging den Beteiligten die Zeit aus.

Ein Transfer von Milot Rashica von Werder Bremen zu Bayer 04 Leverkusen ist im letzten Moment gescheitert. Der 24-jährige Offensivspieler und Leverkusen waren sich einig und hatten bereits einen Vertrag unterschrieben. Die Klubs konnten sich jedoch nicht auf die Transfermodalitäten einigen.

Nach Informationen der Bild wollte Leverkusen Rashica ausleihen, Werder ihn allerdings nur verkaufen. Eine Kompromiss in Form eines Leih-Deals mit Kaufoption kam nicht zustande.

"Seit heute Mittag gab es Gespräche, wir wollten den Spieler aber nicht unter Wert abgeben. Es waren komplexe Verhandlungen. Am Ende reichte die Zeit nicht aus, eine Lösung zu finden", sagte Werders Geschäftsführer Sport Frank Baumann bei einer Pressekonferenz am Montagabend.

Rashica kam in dieser Saison für Werder wegen einer Knieprellung noch nicht zum Einsatz.

Werder: Klaassen und Harnik verlassen den Klub

Den Klub verlassen hat unterdessen Davy Klaassen, der zu seinem Ex-Klub Ajax Amsterdam zurückkehrte. Werder sprach zunächst von "Stillschweigen", was die gezahlte Ablösesumme angeht. Das hatte sich aber wohl nicht bis zu Ajax herumgesprochen, die Niederländer veröffentlichten nämlich prompt die Transfersumme: Ajax zahlt elf Millionen Euro an Werder, die Ablöse kann sich durch Zuschläge noch auf bis zu 14 Millionen Euro erhöhen.

Martin Harnik und Werder einigten sich am Sonntagabend auf eine Vertragsauflösung. Der österreichische Stürmer wird sich dem Hamburger Oberligisten TuS Dassendorf anschließen.


source: SportMob
Ähnliche Neuigkeiten