logo

Rekordtransfer für Hertha? Lyon dementiert Einigung mit Berlin wegen Jeff Reine-Adelaide

Wed 30 September 2020 | 17:48

Hertha BSC rüstet offensichtlich weiter auf: Aus Lyon soll Mittelfeldmann Reine-Adelaide kommen - und das für eine Rekordablöse.

Bundesligist Hertha BSC steht angeblich kurz vor der Verpflichtung von Lyon-Mittelfeldspieler Jeff Reine-Adelaide. Das berichtet die Bild-Zeitung.

Demnach avanciere der Franzose zum Rekordtransfer der Hauptstädter. Satte 27 Millionen Euro soll die Alte Dame sich den 22-Jährigen nach Informationen des Blattes kosten lassen. 

Bislang hielt Reine-Adelaides ehemaliger Mitspieler Lucas Tousart, der im Januar dieses Jahres verpflichtet wurde, aber erst im Sommer nach Berlin wechselte, mit einer Ablöse von 25 Millonen Euro die Höchstmarke. 

Lyon-Boss Aulas dementiert Einigung 

Lyon-Boss Jean-Michel Aulas dementierte am Mittwochabend jedoch einen Abschluss des Reine-Adelaide-Deals. "Es gibt zwei Angebote, aber es gibt keine Einigung", verriet Aulas. Neben den Berlinern soll Stade Rennes übereinstimmenden Meldungen zufolge seinen Hut in den Ring geworfen haben. 

Rene-Adelaide war im Sommer 2019 für 25 Millionen Euro von SCO Angers zu OL gewechselt, nur vier Monate später zog er sich einen Kreuzbandriss zu, der ihn monatelang außer Gefecht setzte. 


source: SportMob

DISCLAIMER! Sportmob does not claim ownership of any of the pictures posted on this website. Again, we do not host pictures or videos ourselves. Our authors merely link to the rightful owner. Lastly, Sportmob have carefully considered and reviewed all of its content. Despite that, it is possible that some information might be out-dated or incomplete.