logo
My Profile

Schalke 04: Ozan Kabak nach Spuckattacke für insgesamt fünf Bundesligaspiele gesperrt

Wed 30 September 2020 | 12:59

Ozan Kabak hatte im Spiel gegen Bremen in Richtung Ludwig Augustinsson gespuckt. Der Türke fehlt S04 nun für fünf Bundesligaspiele.

Das DFB-Sportgericht hat am Mittwoch die Sperre für Schalke-Verteidiger Ozan Kabak nach dessen Spuckattacke im Spiel gegen Werder Bremen letzten Samstag (1:3) bekanntgegeben. Der 20-Jährige wird den Knappen in den nächsten fünf Bundesligapartien fehlen. Spieler und Verein haben dem Urteil bereits zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Für das Spucken in Richtung des Bremer Linksverteidigers Ludwig Augustinsson erhielt Kabak "wegen krass sportwidrigen Verhaltens" eine Sperre von vier Spielen. Hinzu kommt die Partie, für die er wegen seiner Gelb-Roten Karte in der 84. Minute ohnehin gesperrt worden wäre. Zusätzlich erhält der türkische Nationalspieler eine Geldstrafe in Höhe von 15.000 Euro. 

Schalke 04: Ozan Kabak hatte sich für Spuckattacke entschuldigt

Kabak hatte sich zwar am Samstagabend für den Vorfall entschuldigt, kam um eine längere Sperre nun aber nicht herum. Der Schiedsrichter Markus Schmidt hatte die Spuckattacke nicht registriert, Fernsehbilder lösten das Vergehen allerdings auf.

Schalke muss damit unter anderem die beiden schweren Auswärtsspiele bei RB Leipzig (3. Spieltag) und Borussia Dortmund (5. Spieltag) ohne Kabak bestreiten. Die Gelsenkirchener stehen nach zwei Bundesligaspieltagen mit 1:11 Toren auf dem letzten Tabellenplatz, am Sonntag wurde Trainer David Wagner entlassen.


source: SportMob
Ähnliche Neuigkeiten