logo

Barca-Stürmer Luis Suarez zu Juventus? Trainer Andrea Pirlo rechnet nicht mehr mit Transfer

Sat 19 September 2020 | 16:32

Juventus-Trainer Andrea Pirlo hat über einen möglichen Transfer von Luis Suarez gesprochen. Er glaubt inzwischen nicht mehr an eine Verpflichtung.

Der neue Juventus-Trainer Andrea Pirlo hat sich am Samstag auf einer Pressekonferenz zu einem möglichen Transfer von Luis Suarez vom FC Barcelona geäußert und klargemacht, dass er nicht mehr mit einem Wechsel rechnet. "Es dauert lange, einen Pass zu beantragen. Es wäre schwierig für ihn, ein Juventus-Stürmer zu werden", so Pirlo, als die anwesenden Journalisten ihn nach dem Barca-Stürmer fragten.

Suarez war in den letzten Wochen mit einem Abschied zum italienischen Rekordmeister in Verbindung gebracht worden. Nach Informationen von Goal und SPOX hatte sich der 33-Jährige mit Juve bereits auf einen Vertrag bis 2023 verständigt, der ihm ein Jahresgehalt in Höhe von zehn Millionen Euro einbringen sollte.

Juventus: Suarez-Transfer nach Einigung mit Dzeko unwahrscheinlich

In der Serie A sind jedoch nur zwei Transfers von EU-Ausländern erlaubt. Um grünes Licht für seinen Transfer nach Italien zu erhalten, müsste Suarez deshalb zunächst den italienischen Pass beantragen. Das ist nach Goal-Informationen aber nicht das einzige Problem.

Suarez besteht auf der Summe, die ihm aus seinem bis 2021 gültigen Vertrag zusteht. Diese ist Barca aber nicht bereit zu zahlen, obwohl Trainer Ronald Koeman Suarez schon darüber informiert hatte, nicht mehr mit ihm zu planen. Juventus hat sich deshalb bereits nach einer Alternative zum uruguayischen Stürmer umgesehen.

Nach Goal-Informationen hat sich Edin Dzeko mit dem italienischen Serienmeister auf einen Vertrag bis 2022 geeinigt. Auf die Frage, wann Juventus einen neuen Mittelstürmer vorstellt, wollte sich Pirlo aber nicht in die Karten schauen lassen: "Wir warten alle auf den Stürmer, aber wir haben es nicht eilig", so der 41-Jährige am Samstag.


source: SportMob