logo
My Profile

FC Barcelona - Lionel Messi lässt Frust freien Lauf: "Du Idiot"

Mon 14 September 2020 | 13:11

In einem Testspiel wurde Lionel Messi hart angegangen, was den Argentinier auf die Palme brachte. Sein Bewacher bleibt trotzdem ein Bewunderer.

Superstar Lionel Messi leistete sich bei seinem ersten Testspielauftritt mit dem FC Barcelona im Testspiel gegen Gimnastic de Tarragona (3:1) eine kleine verbale Entgleisung und bezeichnete einen Gegenspieler als 'Idioten'.

Javier Ribelles, seines Zeichens Mittelfeldakteur bei Nastic, war während der Partie damit beauftragt, den sechsmaligen Weltfußballer permanent auf dem Platz zu bewachen, ihn in eine Art Manndeckung zu nehmen.

Während der 90 Minuten kam es zu einem kurzen Wortgefecht zwischen den beiden, wie Ribelles im Nachgang der Partie gegenüber El Chiringuito de Jugones verriet.

Lionel Messi bleibt torlos und knöpft sich seinen Bewacher vor

"Was machst du, du Idiot? Hörst du endlich auf, mich die ganze Zeit zu treten?", wiederholte der Spieler des Drittligisten die an ihn gerichteten Worte Messis. Der 28-Jährige sagte dem Argentinier darauf hin, dass es eben keinen anderen Weg gebe, ihn zu stoppen, wie er weiter offenbarte und sich gleichzeitig als Messi-Fan und -Bewunderer outete. Ein Nachspiel hatte die Aktion für Messi, der beim 3:1-Sieg keinen eigenen Treffer beisteuern konnte, nicht.

Barca trat im ersten Test in einem 4-2-3-1-System an, wobei Messi die Position des Rechtsaußen bekleidete, sich aber immer wieder im Zentrum zeigte. Das passt zu den Berichten, wonach Neu-Coach Ronald Koeman eine besondere Rolle für Messi vorgesehen hat.

Lionel Messi bleibt Barca-Kapitän in der nächsten Saison

Das nächste Testspiel der Blaugrana vor dem offiziellen Eintritt in den Ligabetrieb von Spaniens Beletage findet am Mittwoch gegen den FC Girona statt. Barca startet erst Ende September mit einem Heimspiel gegen Villarreal in die neue LaLiga-Saison.

Auch im kommenden Jahr wird Messi das Team  als Kapitän anführen. Nach dem 2:8-Desaster für Barca in der Champions League gegen den FC Bayern München wollte der 33-Jährige Barca eigentlich den Rücken kehren, hinterlegte schon seinen Wechselwunsch beim Verein. Warum er allerdings doch geblieben ist, verriet er Anfang September im exklusiven Interview mit Goal und SPOX.


source: SportMob