logo
My Profile

BVB-Neuzugang Reinier enthüllt: Benfica kam im Werben zu spät

Sat 29 August 2020 | 11:17

Borussia Dortmund hat sich offenbar rechtzeitig genug um Real-Talent Reinier bemüht. Andernfalls wäre der Brasilianer wohl bei Benfica gelandet.

Borussia Dortmunds Neuzugang Reinier, seit kurzem von Real Madrid für zwei Jahre an den BVB ausgeliehen, hat verraten, dass er in diesem Sommer beinahe beim portugiesischen Rekordmeister Benfica Lissabon gelandet wäre. Allerdings sei der Anruf von Trainer Jorge Jesus zu spät gekommen.

"Ich habe mit ihm gesprochen und wäre nicht abgeneigt gewesen, wieder mit ihm zu arbeiten", sagte der 18-Jährige im Interview mit FOX Sports über seinen ehemaligen Coach, der ihn bereits während seiner Zeit bei Flamengo betreut hatte.

BVB-Neuzugang Reinier wechselte im Januar von Flamengo zu Real

"Er hat mich auch gefragt, wie es um meine aktuelle Situation steht", so Reinier weiter. Allerdings sei eine Leihe nach Lissabon nicht zustande gekommen, "weil ich bereits mit Borussia Dortmund einig war."

Reinier stammt aus der Jugendabteilung von Flamengo und wechselte im vergangenen Januar für eine Ablöse von rund 30 Millionen Euro zu Real Madrid, wo er einen langfristig datierten Vertrag bis 2026 unterschrieb.

Um ihm zu mehr Spielpraxis auf hohem Niveau zu verhelfen, einigten sich die Königlichen kürzlich mit dem BVB auf ein zweijähriges Leihgeschäft.


source: SportMob
Ähnliche Neuigkeiten