logo
My Profile

FC Bayern München - Nach Champions-League-Triumph: Alphonso Davies bittet Kanadas Premierminister Justin Trudeau um Heimreise

Tue 25 August 2020 | 11:03

Der Champions-League-Sieg vom FC Bayern hat auch in Davies' Heimat Kanada Eindruck hinterlassen. Das will der Youngster nun für eine Heimreise nutzen.

Shootingstar Alphonso Davies vom FC Bayern München hat nach dem Champions-League-Triumph gegen PSG Kanadas Premierminister Justin Trudeau gebeten, ihm eine Reise in seine Heimat zu gestatten.

Trudeau hatte nach dem Finale der Königsklasse den 19-Jährigen auf Twitter gelobt. "Ein historischer Moment - Du hast die Kanadier da draußen mit Stolz erfüllt. Herzlichen Glückwunsch zum großen Sieg, Alphonso", schrieb er.

Das nutzte der Außenverteidiger, um das 48-jährige Staatsoberhaupt um eine Heimreise zu bitten. "Danke, Herr Premierminister! Kann ich bitte für eine Woche nach Hause kommen?", entgegnete der Youngster. Aufgrund der aktuellen Corona-Beschränkungen müsste sich Davies bei einer Reise nach Kanada eigentlich in eine 14-tägige Quarantäne begeben.

Davies wechselte 2019 aus Kanada zum FC Bayern

Davies, seit 2017 kanadischer Staatsbürger, sorgte in der abgelaufenen Bundesliga- und Champions-League-Spielzeit für Furore bei den Münchnern.

Der Linksfuß wechselte im Januar 2019 für zehn Millionen Euro vom kanadischen Klub Vancouver Whitecaps zum deutschen Rekordmeister, wo er noch bis 2025 unter Vertrag steht. 

Auch für die Nationalmannschaft seines Landes lief Davies bereits 17-mal auf (fünf Treffer).


source: SportMob
Ähnliche Neuigkeiten