logo
My Profile

Champions League - Final-Ball bei FC Bayern München vs. PSG sorgt für doppelten Wirbel: "Jeder Ball ist scheiße!"

Mon 24 August 2020 | 10:18

Wirbel um den Final-Ball der Champions League: Das Spielgerät sorgte gleich in doppeltem Maße für Aufregung bei den Beteiligten.

Beim 1:0-Sieg des FC Bayern über Paris Saint-Germain im Champions-League-Endspiel in Lissabon sorgte der Spielball für Wirbel. Nicht nur der Aufdruck war falsch, sondern auch der Luftdruck war offensichtlich zu gering.

Auf dem Spielgerät war der Aufdruck "Istanbul 2020" zu lesen. Das Finale wurde jedoch nach der Corona-bedingten Änderung des Modus von Istanbul nach Lissabon verlegt. Auf eine Korrektur wurde jedoch offenbar verzichtet.

Bayern vs. PSG - Falscher Aufdruck und geringer Luftdruck: Spielball sorgt beim CL-Finale für Aufregung

"Die finale Entscheidung über mögliche Namen- und Logo-Änderungen obliegen der UEFA", sagte Adidas-Sprecher Oliver Brüggen der Bild. Bereits im Halbfinale der Europa League wurde auf eine entsprechende Änderung verzichtet.

Darüber hinaus schien der FC Bayern jedoch auch mit dem Luftdruck des Balls nicht zufrieden gewesen zu sein. Trainer Hansi Flick prüfte in der ersten Halbzeit in der 12. Spielminute einen Ball mit argwöhnischem Blick.

Champions League - Schiri Daniele Orsato: "Jeder Ball ist scheiße"

Schiedsrichter Daniele Orsato rief dem 55-Jährigen zu: "Ich weiß ... Jeder Ball ist scheiße, aber das kann ich nicht ändern!"

Auch hier weist Adidas die Kritik von sich, da für das Aufpumpen der Bälle der Veranstalter, in diesem Fall die UEFA, zuständig ist.


source: SportMob
Ähnliche Neuigkeiten