logo
My Profile

"Barca braucht einen Trainer wie Jürgen Klopp": Blaugrana-Präsidentschaftskandidat bestätigt Kontaktaufnahme

Sun 23 August 2020 | 14:51

Jürgen Klopp beim FC Barcelona? Geht es nach Präsidentschaftskandidat Jordi Farre, passt der Liverpool-Coach perfekt zu den Katalanen.

Mit Ronald Koeman hat der FC Barcelona bereits einen Nachfolger für den kürzlich entlassenen Quique Setien präsentiert. Präsidentschaftskandidat Jordi Farre, der sich um das Amt des Klubchefs und die Nachfolge Josep Maria Bartomeus bewirbt, hätte gerne einen anderen großen Namen auf dem Trainerposten: Jürgen Klopp (FC Liverpool).

"Natürlich haben wir unseren Fahrplan und haben bereits mehrere Gespräche mit Klopps Umfeld geführt", verriet der 44-Jährige im Gespräch mit der Sport und schob nach: "Barca braucht einen Trainer wie ihn." Beim amtierenden Champions-League-Sieger steht der Ex-BVB-Coach noch bis 2024 unter Vertrag.

Barca-Präsidentschaftskandidat Farre: Koeman? "Eine gute Lösung"

Nichtsdestotrotz hält Farre Koeman für eine gute Lösung, sollte dieser gute Arbeit leisten. "Wenn Koeman gut arbeitet und liefert, ist er das [eine gute Lösung, Anm. d. Red.]", ergänzte der Spanier.

Der frühere Coach der niederländischen Nationalmannschaft sei "eine Legende in Barcelona, ein Maßstab. Aufgrund seines Charakters war es meiner Meinung nach genau das, was der Klub jetzt brauchte. Ich wünsche ihm alles Gute, denn die Herausforderung ist riesig", so Farre weiter.

Quelle: FC Barcelona

Nach Champions-League-Debakel gegen Bayern: Barca peilt Umstrukturierung an

Nach dem historischen 2:8-Debakel im Viertelfinale der Champions League gegen den FC Bayern München will sich Barca zur neuen Saison komplett neu strukturieren. Mit den Entlassungen von Quique Setien und Sportdirektor Eric Abidal wurden bereits erste Konsequenzen gezogen.

Auch auf dem Posten des Präsidenten wird es im kommenden März eine Veränderung geben, da der aktuelle Boss Bartomeu nicht erneut kandidieren darf.


source: SportMob