logo
My Profile

Ever Banega gerät im Europa-League-Finale mit Inter-Trainer Antonio Conte aneinander: "Lass mich sehen, ob diese Perücke echt ist"

Sat 22 August 2020 | 7:53

Das EL-Finale zwischen Sevilla und Inter war eine rassige Partie. Antonio Conte geriet dabei nach einer Beleidigung mit Ever Banega aneinander.

Trainer Antonio Conte von Inter Mailand hat nach dem verlorenen Europa-League-Finale gegen den FC Sevilla (2:3) eine Auseinandersetzung mit Mittelfeldspieler Ever Banega heruntergespielt. Der Argentinier war in der ersten Hälfte mit Conte aneinandergeraten und hatte sich dabei über dessen Frisur lustig gemacht.

Auslöser des Zoffs: Der Coach der Nerazzurri hatte sich über eine Entscheidung des Unparteiischen aufgeregt, woraufhin sich Banega laut Reportern der Gazzetta dello Sport und von Sky Sport Italia durch die Haare wuschelte und dabei rief: "Lass mich sehen, ob diese Perücke echt ist.

Antonio Conte will sich nicht äußern: "Was auf dem Spielfeld passiert, bleibt auf dem Spielfeld"

Conte, der bekanntermaßen eine Haartransplantation hatte, reagierte wütend: "Ich werde hier auf dich warten, okay? Ich werde hier auf dich warten." Schiedsrichter Danny Makkelie zeigte Conte daraufhin die Gelbe Karte. Nach Abpfiff tauschten sich die beiden Streithähne erneut aus, der Inter-Trainer wollte sich gegenüber den Reportern jedoch nicht zur Szene äußern.

"Ich war Fußballspieler, und was auf dem Spielfeld passiert, bleibt auf dem Spielfeld", erklärte er auf der Pressekonferenz: "Ich glaube nicht, dass es Sie etwas angeht, was mit Banega passiert ist, wenn ich ganz ehrlich bin."

FC Sevilla gewinnt zum sechsten Mal die Europa League

Das Finale in Köln am Freitagabend war geprägt von einer hitzigen Atmosphäre. Dabei brachte Romelu Lukaku die Mailänder nach fünf Minuten per Strafstoß in Front. Die Führung hielt jedoch nicht lange. So kamen die Spanier nur sieben Minuten später durch einen Kopfball von Ex-Gladbacher Luuk de Jong zum Ausgleich.

Der Niederländer war es auch, der kurze Zeit später das 2:1 für die Andalusier erzielte, ehe Diego Godin den Spielstand erneut egalisierte. Den Schlusspunkt setzte in der zweiten Hälfte Lukaku, der einen Fallrückzieher von Sevilla-Verteidiger Diego Carlos ins eigene Tor ablenkte und damit den sechsten Europa-League-Triumph der Spanier klarmachte.


source: SportMob
Ähnliche Neuigkeiten