logo
My Profile

Real Madrid: Takefusa Kubo wechselt per Leihe zum FC Villarreal

Mon 10 August 2020 | 15:53

Viele Vereine wollten ihn, angeblich auch der FC Bayern. Das Rennen um Takefusa Kubo gewinnt aber der FC Villarreal.

LaLiga-Meister Real Madrid hat sein Mittelfeldtalent Takefusa Kubo für ein Jahr an den Ligarivalen FC Villarreal verliehen. Dies teilten beide Klubs am Montagnachmittag offiziell mit.

Der 19 Jahre alte Mittelfeldspieler kostet den Tabellenfünften der Vorsaison eine Leihgebühr in Höhe von drei Millionen Euro. Kubos Vertrag bei den Blancos läuft derweil noch bis zum Sommer 2024.

Real Madrid: Bayern-Gerüchte um Takefusa Kubo

Bereits in der vergangenen Spielzeit sammelte Kubo auf Leihbasis Spielpraxis im spanischen Oberhaus. Für Absteiger RCD Mallorca absolvierte er 36 Pflichtspiele. Dabei gelangen ihm vier Tore und fünf Assists.

Der flexible Offensivspieler, der vor wenigen Tagen auch als Neuzugang beim FC Bayern München gehandelt wurde, ist seit Juli 2019 ein Königlicher. Damals kam er ablösefrei vom FC Tokio zu Real.

Kubo spielte von 2011 bis 2015 in der Jugend des FC Barcelona und gilt als herausragendes Talent. Der Teenager absolvierte bereits sieben A-Länderspiele und angeblich waren knapp ein Dutzend Klubs in diesem Sommer an ihm interessiert. Ausschlaggebend für den Wechsel zu Villarreal war unter anderem, dass der Klub in der kommenden Saison im Europapokal spielt.


source: SportMob
Ähnliche Neuigkeiten