logo
My Profile

Premier League: Frank Lampard mit Beleidigung in Richtung Jürgen Klopp bei Duell zwischen Liverpool und Chelsea

Fri 24 July 2020 | 13:24

Lampard und Klopp haben sich beim Duell zwischen Liverpool und Chelsea ein hitziges Wortgefecht geliefert. Nun äußerten sich die beiden Trainer.

Das 5:3 zwischen dem FC Liverpool und Chelsea bestimmt weiterhin die Schlagzeilen. Nun ist Video-Material aufgetaucht, wie sich die beiden Coaches, Jürgen Klopp und Frank Lampard, ein Wortgefecht lieferten. Lampard wurde dabei sogar ausfällig.

Schon direkt nach dem Spiel hatte sich Lampard über das Verhalten der Reds echauffiert und diese als "arrogant" bezeichnet. Sauer stieß ihm dagegen das vermeintliche Foulspiel vor dem 2:0 der Reds auf. "Für mich war es kein Foul", kritisierte Lampard die Entscheidung.

Liverpool gegen Chelsea: Lampard und Klopp lieferten sich hitziges Wortgefecht

Die gleiche Szene sorgte schon während des Spiels für Wirbel, Lampard und Klopp lieferten sich deswegen ein hitziges Wortgefecht. "Das ist kein verdammtes Foul", beschwerte sich Lampard, während Klopp versuchte, den Blues-Trainer zu beruhigen.

Das gefiel diesem aber überhaupt nicht. "Ich habe nicht dich gefragt", keifte Lampard in die Richtung von Klopp. "Fuck off. Ihr könnt später eure Party haben und euch dann daneben benehmen."

Nach dem Spiel wurde Lampard wegen des Wortgefechts befragt, der frühere Mittelfeld-Star gab sich da aber bereits versöhnlich. "Ich habe kein Problem mit Jürgen Klopp, er hat das Team trainiert und es ist fantastisch."

Klopp reagiert auf Lampard-Kritik: "Wir sind so ziemlich das Gegenteil von arrogant"

Auf der Pressekonferenz am Freitag sendete Lampard zudem eine Entschuldigung in Richtung Liverpool: "Ich hätte ein Bier mit Klopp getrunken, um auf ihren Erfolg anzustoßen", so der 42-Jährige, der betonte: "Was die Sprache betrifft, die ich benutzt habe, bedauere ich es. Im Hinblick auf meine Leidenschaft, mein Team zu verteidigen, aber nicht."

Auch Klopp äußerte sich auf einer Pressekonferenz zu den Aussagen Lampards: "Wir sind nicht arrogant. Wir sind so ziemlich das Gegenteil. Frank war in einer Wettkampfstimmung, das respektiere ich sehr. Für mich ist es nach dem Spiel vorbei", sagte der Meistertrainer: "Was Frank lernen muss, ist, es mit dem letzten Pfiff zu beenden, das hat er nicht getan. Das gefällt mir nicht."


source: SportMob