logo
My Profile

BVB: Andre Schürrle verkündet Karriereende mit nur 29 Jahren

Fri 17 July 2020 | 12:25

Mit nur 29 Jahren macht Weltmeister Andre Schürrle Schluss mit Fußball. Der Offensivmann war zuletzt vom BVB an Spartak Moskau verliehen.

Weltmeister Andre Schürrle wird mit nur 29 Jahren seine aktive Karriere beenden. Das gab der Offensivspieler am Freitag zunächst in einem Interview bekannt und verkündete es wenig später auch auf seinem Instagram-Account.

"Die Entscheidung ist lange in mir gereift", sagte Schürrle, dessen eigentlich noch bis Sommer 2021 datierter Vertrag bei Borussia Dortmund jüngst aufgelöst wurde , dem Spiegel . Zuletzt war er vom BVB an Spartak Moskau verliehen gewesen.

Andre Schürrle beendet Karriere: "Kann es kaum erwarten, das neue Kapitel zu beginnen"

Auf Instagram schrieb Schürrle: "Ich möchte euch mitteilen, dass ich meine aktive Karriere beende! Im Namen von mir und meiner Familie will ich danke sagen, an alle, die ein Teil dieser phenomenalen Jahre waren!"

Im Spiegel präzisierte Schürrle zu den Gründen für seine Entscheidung: "Man muss ja immer eine gewisse Rolle spielen, um in dem Business zu überleben, sonst verlierst du deinen Job und bekommst auch keinen neuen mehr." Im Fußballgeschäft zähle "nur die Leistung auf dem Platz". Dabei dürften "Verletzlichkeit und Schwäche zu keinem Zeitpunkt existieren", so Schürrle und kommt zu der Erkenntnis: "Ich brauche keinen Beifall mehr."

Schürrle offenbarte zudem, dass er zuletzt oft einsam gewesen sei, gerade als "die Tiefen immer tiefer wurden und die Höhepunkte immer weniger". 

Der 57-malige deutsche Nationalspieler, der im WM-Finale 2014 gegen Argentinien den entscheidenden Assist für Siegtorschütze Mario Götze geliefert hatte, fuhr fort: "Eure Unterstützung hat das alles möglich gemacht!! Ich freue mich auf neue Herausforderungen und kann es kaum erwarten dieses neue Kapitel zu beginnen."

Andre Schürrle: Letztes Länderspiel im März 2017

Schürrle war 2016 für 30 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg nach Dortmund gewechselt, konnte sich beim BVB aber nie wirklich durchsetzen. In zwei Jahren absolvierte er nur 51 Pflichtspiele für die Westfalen, war 2018/19 an den FC Fulham und in der Saison 2019/20 dann an Spartak Moskau verliehen. Für die Russen kam er auf zwei Tore in 18 Einsätzen.

Neben Dortmund, Wolfsburg, Fulham und Moskau lief Schürrle in seiner Laufbahn auch für Mainz 05, Bayer Leverkusen und den FC Chelsea auf. Sein letztes Länderspiel für Deutschland absolvierte er im März 2017 beim 4:1-Sieg gegen Aserbaidschan in der Qualifikation zur WM 2018.


source: SportMob
Ähnliche Neuigkeiten