logo
My Profile

Bericht: Manchester City macht Alaba-Transfer zur Priorität - Transferbudget von rund 165 Millionen Euro

Mon 13 July 2020 | 21:09

Nachdem die CL-Sperre aufgehoben wurde, kann Manchester City offenbar ordentlich investieren - und macht nun bei David Alaba ernst.

Manchester City intensiviert offenbar die Bemühungen um David Alaba vom FC Bayern München. Wie der Guardian berichtet, habe der Premier-League-Klub den Transfer des österreichischen Nationalspielers zum "Hauptziel" erklärt.

Nachdem der Internationale Sportgerichtshof CAS die zweijährige Europacup-Sperre gegen Manchester City am Montag aufgehoben hat, kann der Verein von Trainer Pep Guardiola im kommenden Transferfenster laut Guardian nun mit einem Transferbudget von rund 165 Millionen planen. Alaba soll dabei - ähnlich wie Napoli-Verteidiger Kalidou Koulibaly - zu den Wunschspielern des City-Trainers zählen.

David Alaba vor Bayern-Abschied? Flick bemüht sich um Verbleib

Der Vertrag des Österreichers, der in der abgelaufenen Saison vor allem in der Innenverteidigung glänzte, läuft im Sommer 2021 aus. Über eine Verlängerung konnte bisher keine Einigung erzielt werden.

Während Trainer Hansi Flick nach dem Pokalfinale klarstellte, unbedingt mit Alaba verlängern zu wollen, erklärte der 28-Jährige bereits mehrfach, sich nach zwölf Jahren beim FC Bayern auch einen Wechsel ins Ausland vorstellen zu können.


source: SportMob