logo
My Profile

FC Barcelona - Bartomeu wittert Verschwörung zugunsten Real Madrids: "VAR bevorzugt immer dasselbe Team"

Mon 06 July 2020 | 6:32

Real Madrid gewann gegen Bilbao erneut nach dank eines Strafstoßes. Barca-Präsident Josep Bartomeu sieht beim VAR eine klare Tendenz im Titelkampf.

Josep Maria Bartomeu, Präsident des FC Barcelona, wittert im Kampf um den Meistertitel in LaLiga eine Bevorzugung des Erzrivalen Real Madrid. "Ich habe mir das Spiel zwischen Athletic Bilbao und Madrid angesehen und fühle mich schlecht", sagte der 57-Jährige am Sonntagabend gegenüber Movistar+. "Wir haben die beste Liga der Welt, aber der VAR bevorzugt spätestens seit dem Re-Start nur ein Team. Das ist nicht fair."

Die Königlichen gewannen das Duell gegen die Basken durch eine Elfmeterentscheidung des Videoassistenten nach einem Tritt auf den Fuß von Marcelo, während Bilbao ein vermeintlicher Strafstoß in einer ähnlichen Situation zwischen Sergio Ramos und Raul Garcia verwehrt wurde. Das Team von Cheftrainer Zinedine Zidane hatte bereits zuvor das Spiel gegen Getafe vom Punkt für sich entschieden.

Bilbaos Iker Muniain: "Jeder kann seine eigenen Schlüsse daraus ziehen"

Bilbao-Kapitän Iker Munain schlug in die gleiche Kerbe. "Raul Garcia bekam einen Tritt ab, der nicht einmal überprüft wurde. Das ist der Unterschied", wetterte der 27-Jährige im Gespräch mit der Sport im Anschluss an die Partie und legte nach: "Wir erleben dieses Thema seit dem Re-Start. Je nachdem, welches Team betroffen ist, werden bestimmte Entscheidungen gefällt. Jeder kann seine eigenen Schlüsse daraus ziehen."

Real-Trainer Zidane reagierte gereizt auf die Vorwürfe der Konkurrenz. "Es nervt. Wir reden jede Woche über dasselbe. Es scheint immer so, als würden wir dank der Schiedsrichter gewinnen, aber man muss die Arbeit meiner Mannschaft honorieren", sagte der Franzose nach dem Abpfiff. Sein Fazit: "Wir haben verdient gewonnen, auch wenn es nicht einfach war. Wer im San Mames gewinnen will, muss nun einmal leiden."

Vier Spieltage vor Schluss stehen die Königlichen mit vier Punkten Vorsprung auf die Blaugrana an der Tabellenspitze. 


source: SportMob