logo
My Profile

PSG-Spieler Colin Dagba bezeichnet Kingsley Coman als seinen härtesten Gegenspieler: "Er ist zu schnell"

Fri 12 June 2020 | 9:51

Colin Dagba hat Kingsley Coman als seinen härtesten Gegenspieler bezeichnet und damit eine auf den ersten Blick ungewöhnliche Wahl getroffen.

Rechtsverteidiger Colin Dagba von Paris Saint-Germain hat einen Angreifer des FC Bayern München als seinen härtesten Gegenspieler bezeichnet. "Ich erhalte die Frage oft, antworte aber immer dasselbe: Kingsley Coman", sagte der 21-Jährige in einem Video des französischen Meisters auf Youtube.

2018 war Dagba im International Champions Cup auf den FC Bayern getroffen, der Bundesligist siegte damals mit 3:1. Eine Halbzeit gegen Coman zu spielen, genügte aber offenbar, um nachhaltig beeindruckt zu sein: "Er ist zu schnell. Häufig bremst er ab und beschleunigt dann wieder. Das ist das Schlimmste", ergänzte Dagba: "Aus dem Stand ist er zu schnell."

Trotz Trainingseinheiten mit Mbappe und Neymar: Für Dagba ist Coman der härteste Gegenspieler

Dagba steht seit 2016 bei Paris Saint-Germain unter Vertrag und hat 2018 sein Debüt für die Profis gegeben. Deshalb überrascht seine Antwort auf den ersten Blick: In Trainingseinheiten verteidigt der französische U21-Nationalspieler regelmäßig gegen Spieler wie Kylian Mbappe oder Neymar.

Zwar wurde auch Coman in der Nachwuchsabteilung von PSG ausgebildet, gemeinsam sind Dagba und der heutige Bayern-Spieler aber nicht für den französischen Verein aufgelaufen. Coman spielte zwischen 2005 und 2014 in Paris, Dagba wechselte erst zwei Jahre danach in die französische Hauptstadt.


source: SportMob