logo
My Profile

Saison abgebrochen: PSG wird zum Meister der Ligue 1 gekrönt

Thu 30 April 2020 | 15:26

Die Ligue 1 wird aufgrund der Coronakrise abgebrochen und Tabellenführer PSG wird zum Meister gekürt.

Frankreichs Premierminister Edouard Philippe hatte es am Dienstag bereits angedeutet, nun steht die Entscheidung fest: Die Saison der Ligue 1 wird abgebrochen und der souveräne Spitzenreiter Paris Saint-Germain zum Meister ernannt. Diese Entscheidung traf der Vorstand des französischen Ligaverbands LFP am Donnerstag. Nach der Ratifizierung durch den LFP-Aufsichtsrat wurde sie am Nachmittag offiziell verkündet. Damit zieht die erste der fünf europäischen Top-Ligen drastische Konsequenzen aus der anhaltenden Coronakrise.

Die Abschlusstabelle setzt sich dabei aus den pro Spiel erzielten Punkte zusammen - Tabellenführer PSG, das neben Racing Straßburg ein Spiel weniger als der Rest der Teams auf dem Konto hat, wird so mit 2,52 Zählern pro Partie zum Meister gekrönt.

Ligue 1 abgebrochen: Marseille und Rennes folgen PSG in die Champions League

Für den Klub von Thomas Tuchel ist es der neunte Meistertitel der Historie. Paris liegt nur noch eine Meisterschaft hinter Rekordtitelträger AS Saint-Etienne und es ist außerdem die siebte Meisterschaft für PSG seit der Übernahme durch Quatar Sports Investments im Jahr 2012.

Abschlusstabelle der Ligue 1 2019/20 (nach Quotient)

Während Olympique Marseile und Stade Rennes die Champions-League-Plätze belegen, müssen der SC Amiens und der FC Toulouse nach 28 gespielten Partien und 0,82 bzw. 0,46 Punkten pro Begegnung derweil den Abstieg in die Ligue 2 antreten.

Playoffs um einen Platz in der Ligue 1 wird es in diesem Jahr nicht geben. Der Tabellendrittletzte Olympique Nimes schafft dadurch automatisch den Klassenerhalt. Aus der Ligue 2 steigen der FC Lorient und Racing Lens auf.

In der Europa League werden OSC Lille, Stade Reims und OGC Nizza antreten, während Olympique Lyon auf dem siebten Rang zum ersten Mal seit 1997 die Teilnahme am Europapokal verpasst.


source: SportMob