logo
My Profile

FIFA denkt angeblich über fünf statt drei Spielerwechsel nach

Mon 27 April 2020 | 12:13

Nach der Coronapause könnte der Terminplan der Profis noch voller sein als bereits zuvor. Deshalb will die FIFA angeblich mehr Wechsel zulassen.

Der Fußball-Weltverband FIFA denkt über die Erhöhung der Maximalzahl für Auswechslungen von drei auf fünf nach. Das berichtet die englische Zeitung The Sun. Demnach soll auf die mögliche Zusatzbelastung der Profis nach der Coronakrise reagiert werden.

Im Fall einer Wiederaufnahme der Saison müssten die Teams viele Partien in kürzester Zeit absolvieren, sodass die Spieler stark gefordert würden. Mit zwei zusätzlichen Wechselmöglichkeiten könnten die Trainer die Belastung ihrer Profis besser dosieren.

FIFA drängt angeblich auf eine schnelle Entscheidung

Dem Bericht zufolge habe die FIFA die Regelkommission IFAB gebeten, eine schnelle Entscheidung zu diesem Vorstoß zu treffen, denn in einigen Ländern könnte die Saison bereits in einigen Wochen fortgesetzt werden.

Um ein mögliches Zeitspiel durch das Ausreizen der fünf Wechsel zu verhindern, soll es nur drei sogenannte Wechselfenster geben, in denen Spieler getauscht werden können.


source: SportMob