logo
My Profile

"Strichmännchen" und Betrüger im Armdrücken: Ex-Kollegen sprechen über Zeit mit Cristiano Ronaldo

Wed 22 April 2020 | 10:27

Jonathan Spector und Ruben Yanez spielten mit Cristiano Ronaldo bei Manchester United bzw. Real Madrid. Nun packten sie Anekdoten von damals aus.

Jonathan Spector, zwischen Januar 2004 und Sommer 2005 Teamkollege von Cristiano Ronaldo bei Manchester United, hat betont, dass ihn der heutige Erfolg des Portugiesen nicht überrascht. "Die jungen Spieler sehen Ronaldo jetzt und kritisieren ihn manchmal dafür, dass er nicht genug Defensivarbeit leistet", erklärte der 34-Jährige dem US-Sportmagazin Bleacher Report und fügte an: "Aber sie haben ihn nie gesehen, als er in ihrem Alter war und all die Arbeit, die er geleistet hat, um der Spieler zu werden, der er jetzt ist. Er hat sehr hart gearbeitet, um sich in Form zu bringen."

Spector habe jedoch im Alter von 18 oder 19 Jahren noch nicht voraussehen können, dass der heute 35-jährige Ronaldo eines Tages den Ballon d'Or gewinnen würde - vor allem, weil CR7 zunächst an seiner körperlichen Verfassung arbeiten musste. "Er hatte alle Voraussetzungen, sein Tempo, dann hat er seine Kraft entwickelt", erinnerte sich der US-Amerikaner, der seine aktive Karriere letzten Sommer beendete und heute in der Scoutingabteilung von Atlanta United arbeitet. "Er war früher nicht so athletisch, wie er es heute ist, er trainierte hart im Fitnessstudio, um Masse aufzubauen. Als er zu United kam, war er so dünn wie ein Strichmännchen", so Spector.

Ex-Real-Mitspieler Ruben Yanez über Ronaldo: "Er will immer gewinnen"

Auch Ruben Yanez, ehemaliger Keeper von Real Madrid, erinnerte sich an seine gemeinsame Zeit und das Kräftemessen mit dem Juventus-Star. "Ich erinnere mich, dass unser Fitnesstrainer regelmäßig unseren Körperfettanteil, unser Gewicht und unsere Muskelmasse gemessen hat", verriet der 26-Jährige, der aus dem Nachwuchs von Real stammt und zwischen 2015 und 2017 als Reservekeeper im Kader der ersten Mannschaft stand: "Cristiano und ich hatten beide viele Muskeln in den Armen. Das war ein ein Spaß zwischen uns, jeder sagte, er habe mehr als der andere."

Folglich schlug der Europameister von 2016 ein Duell im Armdrücken vor. "Wir haben Videos davon. Wir duellierten uns zweimal", schilderte Yanez: "Beim ersten Mal hat er geschummelt, weil er früher angefangen hat, deshalb hat er gewonnen." Beim zweiten Mal habe Ronaldo allerdings den Kürzeren gezogen. "Ich habe gewonnen. Wir haben viel darüber gelacht. Mein Vater wollte es mir nicht glauben, bis er das Video davon sah."

"Das ist das, was ich meine, wenn ich sage, dass Ronaldo sehr ehrgeizig ist", betonte der heutige Torwart von Huesca. Er wolle stets gewinnen und stachele einen immer damit an, "dass er gewinnen wird. Sogar beim Armdrücken."


source: SportMob
Ähnliche Neuigkeiten