logo
My Profile

Mario Balotelli schwärmt von BVB-Trainer Lucien Favre: "Hat mich sehr viel besser gemacht"

Fri 17 April 2020 | 9:07

Beim OGC Nizza arbeiteten Mario Balotelli und Lucien Favre einst zusammen. Der italienische Starstürmer schlug daraus offenbar viel Kapital.

Stürmerstar Mario Balotelli von Brescia Calcio hat sich auf seine zwei bislang wichtigsten Trainer festgelegt und dabei den heutigen BVB-Coach Lucien Favre besonders hervorgehoben.

In einem Live-Q&A für Puma bei Instagram, bei dem ihn Arsenal-Legende Thierry Henry interviewte, antwortete Balotelli auf die Frage nach dem Trainer, der ihn am meisten weitergebracht hat: "Da gibt es zwei! Mancini (Roberto, d. Red.) hat mich spielen lassen, als ich jung und verrückt war. Und Favre (Lucien, d. Red.), der jetzige Dortmund-Trainer. Er hat mich sehr viel besser gemacht."

Mario Balotelli über Lucien Favre: "Ich lerne da immer noch"

Mit dem heutigen italienischen Nationaltrainer Mancini arbeitete Balotelli zu Beginn seiner Laufbahn bei Inter Mailand und später dann auch noch bei Manchester City zusammen. Unter Favre spielte der 29-Jährige von 2016 bis 2018 beim OGC Nizza und brachte dort seine Karriere wieder in Schwung.

Favre habe ihn vor allem taktisch weitergebracht, betonte Balotelli:  "Ich lerne da immer noch. Früher war das alles nur Instinkt." Der Italiener verließ Nizza Anfang 2019, nach einem halben Jahr bei Olympique Marseille heuerte er vergangenen Sommer bei Serie-A-Aufsteiger Brescia Calcio an. Dort läuft sein Vertrag noch bis Sommer 2022.


source: SportMob