logo
My Profile

Ivan Rakitic spricht über Zukunft beim FC Barcelona: "Ich bin kein Sack Kartoffeln"

Mon 13 April 2020 | 11:16

Schon länger wird beim FC Barcelona über einen Abgang von Ivan Rakitic spekuliert. Der Kroate möchte seine Zukunft jedoch selbst in die Hand nehmen.

Mittelfeldspieler Ivan Rakitic hat über seine Zukunft beim FC Barcelona gesprochen und dabei betont, dass er seine Zukunft und einen möglichen Abgang selbst in der Hand haben wolle. In einem Interview mit der Mundo Deportivo sagte der Kroate: "Ich bin kein Sack Kartoffeln. Ich werde über meine Zukunft entscheiden."

Ein Verbleib in Barcelona sei dabei nicht ausgeschlossen. "Ich möchte dort sein, wo ich geschätzt werde. Falls es hier ist, freut mich das. Und falls nicht, werde ich dort sein, wo mich meine Entscheidung hinführt“, betonte Rakitic. Bereits seit vergangenem Sommer wird über einen möglichen Abgang des 32-Jährigen aus Barcelona spekuliert.

FC Barcelona: Ivan Rakitic möchte seinen 2021 auslaufenden Vertrag erfüllen

Rakitic plant jedoch weiterhin, noch mindestens bis zu seinem Vertragsende im kommenden Jahr bei den Katalanen zu bleiben. Er erklärte dazu: "Wenn es nicht möglich ist, setzen wir uns zusammen. Aber jetzt ist es das Wichtigste, an der Spitze zu sein und die Saison bestmöglich zu beenden. Dann wird alles analysiert - aber mein Wunsch ist es, meinen Vertrag zu erfüllen."

Sollte es für den Vizeweltmeister von 2018 bei den Blaugrana nicht weitergehen, wäre auch eine Rückkehr zum LaLiga-Rivalen FC Sevilla denkbar. "Ich habe eine besondere Zuneigung zu Sevilla und speziell zur Stadt. Ich habe dort meine Familie“, verriet Rakitic und fügte hinzu: "Ich habe immer gesagt, dass es ein großer Traum wäre, dieses Trikot wieder zu tragen. Jeder weiß es, aber es ist nicht allein meine Entscheidung."

Ivan Rakitic über mögliche Rückkehr nach Sevilla: "Haben meine Nummer"

Kontakt zu den Klubchefs gebe es aber noch nicht. "Monchi (Sevillas Sportdirektor, Anm. d. Red.) und alle anderen in Sevilla haben meine Telefonnummer, sie haben mich nicht angerufen. Vor kurzem hatte ich Geburtstag und Monchi hat sich nicht gemeldet", spaßte der kroatische Nationalspieler.

2014 war Rakitic für 18 Millionen Euro Ablöse von Sevilla nach Barcelona gewechselt. Nach vier spanischen Meisterschaften und einem Champions-League-Triumph ist er in der laufenden Saison ist er bei Barca zumeist nur noch zweite Wahl. So startete er in 21 LaLiga-Einsätzen elfmal von der Bank und blieb in sechs Spielen ganz ohne Einsatz.


source: SportMob
Ähnliche Neuigkeiten