logo
My Profile

FC Barcelona buhlte um Carlos Vela - LAFC verhinderte Wechsel

Sat 28 March 2020 | 14:42

Bei LAFC zählt Carlos Vela zu den Leistungsträgern. Wie er nun verriet, lag ihm sogar ein Angebot aus Barcelona vor.

Der mexikanische Angreifer Carlos Vela vom MLS-Klub Los Angeles FC hat verraten, dass ihm im während der vergangenen zwei Jahre ein Angebot des FC Barcelona vorlag, ein Transfer jedoch an den Kaliforniern scheiterte.

"Barca hat mir ein viermonatiges Engagement in Aussicht gestellt und ich habe es akzeptiert, weil das eine sehr gute Möglichkeit war", erklärte der 31-Jährige im Gespräch mit der GQ Mexico, ohne einen Zeitraum der Anfrage zu nennen, und schob nach: "LAFC hat mir nicht die Erlaubnis gegeben, den Klub zu verlassen."

Vela über Barca-Interesse: "...Also gehe ich vier Monate dorthin"

Die Kürze der Vertragslaufzeit wäre für den Mexikaner kein Problem gewesen. "Ich habe nicht so etwas gesagt wie: 'Oh, ich will zwei Jahre und wenn nicht, dann gehe ich eben nicht dorthin", betonte Vela: "Sie haben vier Monate angeboten, also gehe ich vier Monate dorthin."

Seinem Klub gegenüber ist der ehemalige Nationalspieler Mexikos ob der Absage nicht nachtragend, vielmehr zeigte er Verständnis für die Entscheidung. "Letztlich legen sie den Fokus darauf, was für sie am besten ist, so wie das eigentlich jeder tut. Ich habe es versucht und es ist nicht zustande gekommen. Das ist aber nicht dramatisch, denn ich bin hier mehr als glücklich", versicherte Vela.

Carlos Vela startete in LA richtig durch

Der ehemalige Arsenal-Stürmer wurde in der Vergangenheit des Öfteren mit der Blaugrana in Verbindung gebracht.

Vela wechselte im Januar 2018 von Real Sociedad nach Los Angeles. 2018/19 wurde er in der MLS mit 32 Treffern Torschützenkönig und als wertvollster Spieler (MVP) ausgezeichnet.


source: SportMob
Nouvelles connexes