logo
My Profile

Ex-PSG-Keeper Gianluigi Buffon: "Neymar und Kylian Mbappe sind künftige Ballon-d’Or-Gewinner"

Tue 15 October 2019 | 14:56

Der Weltmeister von 2006 ist schwer beeindruckt von den beiden Stürmern, mit denen er in der vergangenen Saison die Ligue 1 gewann.

Der ehemalige italienische Nationalspieler Gianluigi Buffon von Juventus Turin sieht in seinen Ex-Mannschaftskameraden Neymar und Kylian Mbappe künftige Ballon-d’Or-Gewinner. Buffon verbrachte die Spielzeit 2018/19 an der Seite der beiden Starstürmer bei Paris Saint-Germain und ihr Potenzial brachte den Routinier zum Staunen.

Bei einem Interview im Rahmen des Festival dello Sport in Trento sagte Buffon: "Während meiner Saison bei PSG hatte ich die Gelegenheit, mit zwei künftigen Ballon-d’Or-Siegern zusammenzuspielen: Ich spreche von Neymar und Kylian Mbappe. Sie sind zwei außergewöhnliche Talente."

Juve: Gianluigi Buffon wechselte auch wegen Neymar und Mbappe zu PSG

Der 41-Jährige präzisierte seine Aussage und betonte, die beiden Angreifer seien "mit ein Grund" für seinen Transfer von Juventus zu PSG im Sommer 2018 gewesen. Über Mbappe meinte er: "Kylian hat die Welt in seinen Händen. Falls er sich sagt: 'Ich muss den Ballon d’Or in den nächsten zehn Jahren fünfmal gewinnen', dann wird er es schaffen. Alles hängt allein von ihm ab."

Ins Schwärmen geriet Buffon auch bei Neymar. "Er verfügt über Technik, Talent und Klasse, wie ich es wahrscheinlich noch nie gesehen haben", so der 176-fache Nationalspieler.

Er habe mit Neymar offen über dessen Stärke gesprochen. "Ich habe oft zu ihm gesagt: 'Es ist unglaublich, dass Du 26 Jahre alt bist und den Ballon d’Or noch nicht gewonnen hast. Du hättest ihn gewinnen müssen, auch wenn es da Messi und Ronaldo gibt. Du musst nicht warten, denn Du bist so gut wie sie. In den nächsten fünf Jahren musst Du dreimal gewinnen. Drei für Dich und zwei für Kylian! Du hast die Fähigkeiten dazu.'"

Buffon war 2018 nach 17 Jahren bei Juventus zu PSG gewechselt. Mit dem Hauptstadtklub gewann er in der Vorsaison die Ligue 1 und den französischen Supercup. Nach dem Auslaufen seines Vertrags kehrte er vor wenigen Monaten zu Juve zurück.


source: SportMob
Ähnliche Neuigkeiten