logo
My Profile

AC Milan: Trainer Marco Giampaolo wohl beinahe in der Halbzeitpause entlassen

Mon 07 October 2019 | 9:09

Milan startete schwach in die neue Serie-A-Saison und lag auch gegen Genua zurück. Gut für Trainer Giampaolo: Sein Team drehte die Partie noch.

Die schwach in die Serie-A-Saison gestartete Mannschaft des AC Milan hat sich mit einem 2:1-Sieg gegen den im Tabellenkeller stehenden CFC Genua durchgesetzt und damit wohl ihrem Coach Marco Giampaolo den Posten gerettet. Dieser soll bereits in der Halbzeitpause kurz vor einer Entlassung gestanden haben.

Dies berichtet SempreMilan.com. Demnach habe Milan-Direktor und Vereinslegende Paolo Maldini nach einer schwachen ersten Halbzeit und einem 0:1-Rückstand in Genua Kontakt zur Klubführung aufgenommen, um das weitere Vorgehen zu beprechen. Die Wende in der zweiten Halbzeit könnte Giampaolo den Job gerettet haben. 

Theo Hernandez und Kessie führen Milan doch noch zum Sieg

Nach zwei Auswechslungen zur Pause und durch Tore von Theo (51.) und Franck Kessie (57., Elfmeter) setzten sich die Rossoneri mit 2:1 durch. In der Nachspielzeit hielt Giuseppi Reina zudem einen Elfmeter von Lasse Schöne. In einer turbulenten Partie sahen neben Davide Calabria und Davide Biraschi sahen auch die Ersatzspieler Samu Castillejo und Riccardo Saponara die Rote Karte. 

Im Anschluss an die Länderspielpause hat Milan im Heimspiel gegen Aufsteiger Lecce weiter die Möglichkeit, Boden in der Tabelle gutzumachen. Nach sieben Spielen stehen die Lombarden mit neun Punkten lediglich auf Platz 13. 

Trotz des Sieges in Genua bleibt die Lage für Giampaolo angespannt. Unter anderem Ex-Spieler Gennaro Gattuso und Stefano Pioli werden als mögliche Nachfolger gehandelt. Auch eine "große" Lösung mit Massimiliano Allegri oder Luciano Spalletti ist denkbar. 


source: SportMob
Ähnliche Neuigkeiten