logo
My Profile

Real Madrids Raphael Varane: "Als Zidane mich anrief, geriet ich in Panik"

Thu 03 October 2019 | 17:11

Im Werben um Raphael Varane meldete sich einst Zinedine Zidane bei dem Innenverteidiger. Dieser konnte damit erstmal nicht gut umgehen.

Abwehrspieler Raphael Varane vom spanischen Rekordmeister Real Madrid hat erklärt, dass ihn vor seinem Transfer zu den Blancos 2011 ein Anruf seines Landsmanns Zinedine Zidane völlig aus der Fassung brachte. In einem kurzen Ausschnitt aus seiner neuen Dokumentation "Varane, Destin de Champion" ("Varane, Schicksal eines Champions"), sagte der Franzose: "Als Zidane mich anrief, geriet ich in Panik. Ich sagte ihm, dass ich beschäftigt bin und legte auf."

Hintergrund: Als Varane im Alter von 18 Jahren für zehn Millionen Euro Ablöse von Lens zu Real Madrid wechselte, arbeitete Frankreichs Idol Zidane als Sportdirektor bei Real.

Mittlerweile gewannen die beiden zusammen viermal die Champions League. Bei den Triumphen 2016, 2017 und 2018 war Zidane jeweils Cheftrainer in Madrid, 2014 gehörte er noch als Assistenzcoach zum Stab Carlo Ancelottis.

Real Madrid: Raphael Varanes Doku-Serie läuft auf Amazon Prime

Vor einigen Jahren hatte Varane bereits in der L'Equipe verraten, wie er Zidanes Anruf einst erlebte: "Ich konnte nicht glauben, dass es wirklich er war. Ich wusste nicht, was ich antworten soll. Ich habe ihm also gesagt, dass ich gerade ernsthaft für meine Klausuren lernen muss und bat ihn, mich zurückzurufen."

Varanes Doku-Serie . Ein genaues Datum der Veröffentlichung ist noch nicht bekannt.


source: SportMob