logo
My Profile

Frenkie de Jong: PSG und Manchester City waren erste Alternativen zum FC Barcelona

Thu 26 September 2019 | 6:46

Frenkie de Jong war im vergangenen Sommer ein begehrter Mann. Der Niederländer hat nun erklärt, welche Alternativen er zum Barca-Wechsel hatte.

Mittelfeldspieler Frenkie de Jong wechselte im Sommer von Ajax Amsterdam zum FC Barcelona. Nun hat er verraten, dass die Top-Klubs Paris Saint-Germain und Manchester City seine ersten Alternativen zu einen Transfer nach Barcelona gewesen wären.

"Auch wenn es schwierig ist, das jetzt zu sagen, aber wenn es nicht Barca geworden wäre, hätte ich mich wohl für PSG oder City entschieden", sagte der Niederländer gegenüber El Periodico.

Auf die Frage, ob die beiden Klubs finanziell ein besseres Angebot abgegeben hätten als die Katalanen, entgegnete de Jong: "Es ist nicht richtig, über Geld zu sprechen. Geld war nicht meine Angelegenheit, darum hat sich mein Berater gekümmert. Bei den Gesprächen zwischen den Klubs und mir ging es nie um Geld."

Barca zahlte 75 Millionen Euro für de Jong an Ajax

Barca habe letztlich den Zuschlag bekommen, weil der Spielstil gut zu ihm passe und der Klub eine gute Perspektive aufzeigen konnte, so de Jong weiter.

Der niederländische Doublesieger Ajax erhielt für den 22-Jährigen 75 Millionen Euro Ablöse.


source: SportMob
Ähnliche Neuigkeiten