logo
My Profile

Italiens Nationaltrainer Roberto Mancini: Zaniolo und Kean aus disziplinarischen Gründen nicht dabei

Tue 03 September 2019 | 11:23

Nicolo Zaniolo und Moise Kean benahmen sich bei der U21 nicht gut - und deshalb sind sie von Nationaltrainer Roberto Mancini nicht eingeladen worden.

Italiens Nationaltrainer Roberto Mancini hat erklärt, dass er Nicolo Zaniolo von der AS Rom und Moise Kean vom FC Everton aus disziplinarischen Gründen nicht für die anstehenden Spiele in der EM-Qualifikation nominiert hat. "Sie müssen lernen, sich zu benehmen. Profis müssen sich immer gut benehmen", sagte der Coach während einer Pressekonferenz.

Zaniolo und Kean hatten in den italienischen Medien im Sommer für Negativ-Schlagzeilen gesorgt, als sie bei der U21-EM im eigenen Land unter anderem zum Teammeeting vor dem Spiel gegen Belgien zu spät erschienen waren. "Wir haben ihnen eine gute Gelegenheit verschafft und hoffen, dass das nun hilft, dass sie sich weiterentwickeln", sagte Mancini.

Mancini hofft auf den Lerneffekt: "Sie sind beide noch jung"

"Ich lasse sie nicht gerne zur Strafe zuhause", machte Mancini klar, dass er keine andere Wahl gehabt habe. "Sie sind aber beide noch jung", ergänzte er und hoffte auf den Lerneffekt bei Zaniolo und Kean.

Für Italien stehen in den kommenden Tagen die beiden EM-Quali-Auswärtsspiele in Armenien und Finnland an.


source: SportMob
Ähnliche Neuigkeiten