logo
My Profile

FC Bayern: Uli Hoeneß nennt Adolfo Valencias Berater seine "schwierigsten Verhandlungspartner"

Sat 29 February 2020 | 12:59

Der ehemalige kolumbianische Nationalspieler wechselte 1993 nach München. Die Gespräche auf dem Weg zum Transfer gestalteten sich schwierig.

Hoeneß schilderte den Verlauf der Gespräche so: "Als wir Adolfo Valencia kauften, habe ich mit Kurt Hegerich (ehemaliger Schatzmeister des FC Bayern, Anm. d. Red.) in Ma­drid angefangen zu verhandeln. Nach anderthalb Tagen waren wir noch nicht fertig, dann hat Hegerich zu den Valencia-Leuten gesagt: 'Meine Herren, ich muss heute Abend unbedingt nach Hause fliegen, ich habe dort einen wichtigen Termin.' Dann haben die gesagt: 'Dann fliegen wir mit!' Dann ist die ganze Delegation von Adolfo nach München mitgeflogen und am nächsten Tag haben wir weiterverhandelt.

FC Bayern: Adolfo Valencia blieb nur ein Jahr in München

Valencia wechselte schließlich für umgerechnet 2,55 Millionen Euro Ablöse von Independiente Sante Fe nach München.

Dort erfüllte "El Tren" die hohen Erwartungen aber nicht und nach nur einer Spielzeit mit 26 Bundesligapartien und elf Toren wechselte er zu Atletico Madrid.


source: SportMob
Related News