logo

Lionel Messi laut Emmanuel Petit nicht für Premier League geeignet: "Ist nicht Cristiano Ronaldo“

Sat 08 February 2020 | 16:24

Zuletzt wurde über ein mögliches Interesse von ManCity an Lionel Messi berichtet. Doch laut Emmanuel Petit hätte der Argentinier in England Probleme.

Lionel Messi vom FC Barcelona hätte laut Arsenal-Legende Emmanuel Petit Probleme, wenn er in der englischen Premier League spielen würde. In einem Interview mit Paddy Power erklärte der französische Welt- und Europameister: "Messi ist nicht Cristiano Ronaldo. Körperlich ist er nicht solch eine Maschine."

Demnach würde es Messi schwerfallen, der Härte des englischen Fußballs standzuhalten. Zudem neige sich die Karriere des mehrmaligen Weltfußballers laut Petit dem Ende entgegen. "Ronaldo ist ein Monster, aber mit 32 Jahren spielt Messi nur noch ein oder zwei Jahre auf höchstem Niveau", erklärte der Franzose.

Arsenal-Legende Emmanuel Petit: "Ich bin sicher, Messi weiß, dass das Ende nicht weit ist"

Petit führte aus: "Selbst wenn er bei Barca neben großartigen Spielern spielt, wird er dann weder das gleiche Tempo noch die Dribbling-Fähigkeit haben. Ich bin sicher, er weiß, dass das Ende nicht weit ist." Petit rät Messi deshalb von einem Wechsel auf die Insel ab.

"Ehrlich gesagt denke ich nicht, dass er für die Intensität in England geeignet ist. Er mag es nicht, in die Mangel genommen und bekämpft zu werden - in Spanien ist er geschützt", betonte Petit und äußerte sich zudem zu dem jüngsten Gerücht, wonach Manchester City über ein Angebot für den Argentinier nachdenkt.

Emmanuel Petit: "Verstehe nicht, warum ein Klub wie ManCity Messi holen sollte"

"Es wäre für die englischen Fans eine Freude, ihn dort zu sehen, aber ich verstehe nicht, warum ein Klub wie ManCity einen 32- oder 33-jährigen Messi holen sollte", sagte Petit und fügte hinzu: "Wenn City ihn kaufen will, hätten sie es vor ein paar Jahren versuchen sollen.“

Beim FC Barcelona trägt Messi derzeit einen Streit mit Sportdirektor Eric Abidal aus, nachdem der 40-Jährige die Spieler der Blaugrana für die Entlassung von Trainer Ernesto Valverde mitverantwortlich gemacht hatte. Messi reagierte am Dienstag mit einer wütenden Instagram-Message auf Abidals Vorwürfe.

Im Anschluss berichtete ESPN über ein mögliches Interesse von Manchester City, sollte Messi die Katalanen aufgrund des Konflikts verlassen wollen. City-Trainer Pep Guardiola dementierte den Bericht jedoch und betonte, dass sein Ex-Schützling seiner Ansicht nach die Karriere in Barcelona beenden werde.


source: SportMob

DISCLAIMER! Sportmob does not claim ownership of any of the pictures posted on this website. Again, we do not host pictures or videos ourselves. Our authors merely link to the rightful owner. Lastly, Sportmob have carefully considered and reviewed all of it's content. Despite that, it is possible that some information might be out-dated or incomplete.