logo

Bericht: Amin Younes schlägt zahlreiche Transferangebote aus - Napoli-Klubführung frustriert

Sat 01 February 2020 | 15:17

Napoli bemühte sich im Januar vergeblich, Amin Younes loszuwerden. Trotz zahlreicher Angebote lehnte der Ex-Gladbacher einen Transfer bisher ab.

Die SSC Neapel ist offenbar frustriert, weil Amin Younes den Verein in der abgelaufenen Transferperiode nicht verlassen hat. Wie die neapolitanische Lokalzeitung Corriere del Mezzogiorno berichtet, habe der 26-Jährige mehrere Angebote ausgeschlagen.

Demnach sollen Sampdoria, Parma, Genoa, Torino, Sassuolo sowie Olympiakos Piräus an einer Verpflichtung des fünffachen deutschen Nationalspielers interessiert gewesen sein. Sämtliche Offerten seien jedoch seitens Younes abgelehnt worden.

Amin Younes vertraglich bis 2023 an Napoli gebunden

Darüber hinaus sei auch ein Wechsel nach Saudi-Arabien oder Katar ebenso keine Option für den Ex-Gladbacher. Folglich versucht die Napoli-Klubführung nun, den Offensivspieler noch anderweitig zu verkaufen - beispielsweise nach Russland, wo das Transferfenster noch bis zum 21. Februar geöffnet ist.

Younes war einst im Sommer 2018 von Ajax Amsterdam nach Neapel gewechselt, absolvierte seither jedoch lediglich 23 Pflichtspiele und spielt im Team von Trainer Gennaro Gattuso momentan nur eine untergeordnete Rolle.

Der Vertrag des fünffachen deutschen Nationalspielers läuft noch bis 2023.


source: SportMob