logo

Radja Nainggolan schießt gegen Inter Mailand: "Habe mich gefühlt wie ein Spielzeug"

Sun 26 January 2020 | 17:33

Ausgerechnet Radja Nainggolan traf gegen Inter zum Ausgleich für Cagliari. Nach Abpfiff trat der Belgier gegen die Nerazzurri-Verantwortlichen nach.

Mittelfeldspieler Radja Nainggolan, der aktuell von Inter Mailand an Cagliari Calcio verliehen ist, hat nach dem direkten Duell am Sonntag gegen die Verantwortlichen der Nerazzurri nachgetreten.

"Ich habe großen Respekt vor den Inter-Fans und meinen früheren Teamkollegen. Aber ich habe mich bei Inter gefühlt wie ein Spielzeug", sagte Nainggolan bei DAZN. Der 31-Jährige hatte in der 78. Minute mit einem abgefälschten Fernschuss den 1:1-Endstand besorgt.

Tor gegen Inter: Nainggolan hin- und hergerissen

"Einerseits freue ich mich über das Tor, auf der anderen Seite aber auch nicht, da ich meinen Ex-Teamkollegen das Beste wünsche", erklärte er. Inter hatte Nainggolan letzten Sommer nur ein Jahr nach seiner Ankunft aus Rom bis Saisonende an Cagliari verliehen, sein Vertrag bei den Mailändern läuft noch bis 2022.

Ob er kommenden Sommer zu Inter zurückkehrt, ließ Nainggolan indes offen: "Wer weiß?! Aktuell denke ich nur von Spiel zu Spiel. Ich habe Spaß, habe tolle Teamkollegen und wir spielen für etwas Besonderes."

Nainggolan ist beim Überraschungs-Sechsten aus Cagliari, für den er bereits von 2010 bis 2014 gespielt hatte, einer der Schlüsselspieler. In bislang 18 Serie-A-Einsätzen in dieser Saison gelangen ihm fünf Treffer und vier Vorlagen.


source: SportMob