logo

Lyon-Profi Martin Terrier erleidet Ohnmachtsanfall - Spieler auf dem Weg der Besserung

Sun 26 January 2020 | 18:28

Im Spiel gegen Toulouse brach Lyon-Profi Martin Terrier plötzlich zusammen. Glücklicherweise gab der Klub später Entwarnung.

Martin Terrier von Olympique Lyon ist nach einem Ohnmachtsanfall auf dem Weg der Besserung. Das bestätigte der Klub am Sonntagnachmittag via Twitter.

"Martin Terrier erlitt einen Ohnmachtsanfall. Unserem Spieler geht es besser, er hat das Bewusstsein wiedererlangt", hieß es in dem Statement von OL. Auch Trainer Rudi Garcai bestätigte, dass es dem 22-Jährigen den Umständen entsprechend gut ginge.

Lyon-Trainer Garcia bestätigt: Martin Terrier nach Ohnmachtsanfall auf dem Weg der Besserung

"Die Nachrichten sind gut. Das Wichtigste für uns heute Abend ist, dass es Martin Terrier gut geht", erklärte der Portugiese auf der Pressekonferenz nach dem Spiel und betonte: "Wir waren wirklich besorgt, nachdem wir sahen wie er auf einer Trage herausgetragen wurde, aber wie gesagt: Die Nachrichten sind gut. Das beruhigt uns."

Terrier war im Meisterschaftsspiel gegen Toulouse in der 20. Minute zusammengebrochen und musste mit einer Trage abtransportiert werden. 

Terrier wechselte 2018 für elf Millionen Euro von OSC Lille zu Lyon. In dieser Saison stand er für den französischen Erstligisten in 24 Pflichtspielen auf dem Platz und erzielte bislang vier Tore.


source: SportMob