logo
My Profile

Lille-Coach überrascht von Pepe-Transfer zu Arsenal: "Dachte, er würde zu Bayern wechseln"

Mon 05 August 2019 | 14:18

Nicolas Pepe wirbelt künftig beim FC Arsenal in der Premier League. Sein früherer Coach hatte eigentlich mit einem Wechsel zum FC Bayern gerechnet.

Christophe Galtier, Trainer des OSC Lille, hat offenbar mit einem anderen Transferziel für Nicolas Pepe gerechnet. .

"Ich dachte, er würde zu Bayern wechseln, weil ich wusste, dass es dort nach dem Abgang von Ribéry und Robben Platz in der Mannschaft gibt“, sagte Galtier bei InfoSport+. "Ich habe ihn schon in der Bundesliga gesehen, aber hey, anscheinend hat er sich für Arsenal entschieden."

Bayern soll Berichten zufolge tatsächlich Interesse an Pepe gehabt haben, legte seinen Fokus aber letztlich auf Leroy Sane von Manchester City. .

Lille-Coach über Nicolas Pepe: "Wird in der schwierigsten Liga spielen"

Galtier sagt seinem früheren Schützling Pepe in der Premier League derweil eine echte Herausforderung voraus: "Dort wird er zweifellos in der Liga spielen, die die schwierigste, die intensivste und die rhythmischste ist.“

Der 24-jährige Ivorer hatte sich vergangene Saison mit 22 Toren und elf Assists in der Ligue 1 in den Fokus der absoluten Topklubs gespielt. Letztlich machte Arsenal ihn zu seinem neuen Rekordtransfer, bei den Gunners hat er einen Vertrag bis 2024 unterschrieben.


source: SportMob