logo
My Profile

Bayern-Star Serge Gnabry über Zeit beim FC Arsenal: "Per Mertesacker war ein großes Vorbild für mich"

Sat 03 August 2019 | 12:34

Während seiner Zeit bei den Gunners lief es für Serge Gnabry nicht immer rund. Der Nationalspieler hat verraten, dass Mertesacker ihm half.

Nationalspieler Serge Gnabry vom FC Bayern München hat auf seine Arsenal-Zeit zurückgeblickt und verraten, dass der heutige DAZN-Experte Per Mertesacker eine wichtige Rolle für ihn gespielt hat.

"Bei Arsenal war Per Mertesacker ein großes Vorbild für mich. Er hat mich unter seine Fittiche genommen, mir vieles beigebracht, vor allem Verantwortung zu übernehmen. Das ist etwas, was ich jetzt weitergeben möchte an junge Spieler", so Gnabry in einem Beitrag im GQ-Magazin.

Serge Gnabry wollte sich mit 16 den Traum vom Profi erfüllen

Der erst 24-jährige Offensivspieler des Rekordmeisters war mit 16 Jahren von zu Hause ausgezogen, um sich seinen Traum vom Profidasein zu erfüllen. Im Jahr 2013 unterzeichnete er seinen ersten Profivertrag bei den Gunners.

Zudem sei Mertesacker, der 2014 in Rio Weltmeister wurde, auch in Zeiten von Gnabrys schweren Verletzungen für ihn da gewesen. Nach einem Jahr gar ohne Einsatzminute wurde der Flügelflitzer an West Brom verliehen, wo er wiederum nur wenig spielte.

Gnabry über Verletzungen: "Per hat mir damals auch geholfen"

"Man fragt sich da natürlich, was los ist, was man ändern muss, ob man’s nochmal schafft. Mein Vater hat mir gesagt, ich solle dran glauben, er würde das jedenfalls tun. Und Per hat mir damals auch geholfen, er hat sich echt um mich gekümmert", so Gnabry weiter.

Mittlerweile hat sich der Rechtsfuß beim FC Bayern zum Stammspieler entwickelt und war in der vergangenen Saison maßgeblich am Double 2018/19 beteiligt. In bislang 42 Pflichtspielen schoss er 13 Tore und assistierte neunmal.


source: SportMob
Ähnliche Neuigkeiten