logo
My Profile

Renato Sanches bestätigt Angebot von PSG: FC Bayern wollte Mittelfeldspieler nicht ziehen lassen

Sun 15 December 2019 | 14:58

Der französische Meister wollte sich 2018 den damaligen Mittelfeldspieler vom FC Bayern schnappen. Niko Kovac schob einem Wechsel den Riegel vor.

Mittelfeldspieler Renato Sanches stand im Sommer 2018 auf der Wunschliste des französischen Meisters Paris Saint-Germain. Wie der Portugiese Telefoot bestätigte, machte PSG ihm damals ein konkretes Angebot.

Erlebe die Ligue 1 live und auf Abruf auf DAZN. Hol' Dir jetzt Deinen Gratismonat!

"Es stimmt, dass ich eine ernsthafte Offerte von PSG hatte, aber mein ehemaliger Trainer Niko Kovac wollte mich nicht gehen lassen", erklärte der 22-Jährige, der inzwischen bei OSC Lille unter Vertrag steht.

PSG hatte 2018 Personalprobleme im Mittelfeld

Paris' Trainer Thomas Tuchel gilt als großer Fan von Sanches und sah das einstige Top-Talent als Wunschspieler für die Zentrale. Im Mittelfeldzentrum hatte PSG im Sommer 2018 unter anderem Javier Pastore, Jonathan Ikone, Giovanni Lo Celso und Grzegorz Krychowiak abgegeben und war dementsprechend auf der Suche nach Ersatz.

"Es ist schon so, dass PSG sehr interessiert war und auch ist, aber ich klipp und klar gesagt habe, dass Renato nicht geht, denn ich finde, er macht eine richtig gute Entwicklung. Er macht es in der Vorbereitung sehr gut und macht es auch im Moment sehr gut", bestätigte auch Ex-FCB-Trainer Kovac vor einem Jahr die Offerte von PSG.

Nach einer durchwachsenen Saison 2018/19 in der Sanches auf insgesamt 27-Einsätze für die Münchner kam, entschied er sich im vergangenen Sommer für einen Wechsel nach Lille. In der Ligue 1 war er in den vergangenen Wochen gesetzt. Am Freitag gelang ihm beim 2:1-Sieg gegen Montpellier sein erster Saisontreffer.


source: SportMob
Ähnliche Neuigkeiten