logo
My Profile

Inter-Sportdirektor Giuseppe Marotta skeptisch über Lukaku-Transfer: "Manchester United verlangt sehr viel für ihn"

Tue 30 July 2019 | 7:34

Manchester United bleibt im Poker um Lukaku weiter hartnäckig. Wie Inter-Boss Marotta nun preisgibt, scheitert der Transfer aktuell an der Ablöse.

Inter Mailands Sportdirektor Giuseppe Marotta hat verraten, dass sich eine Verpflichtung von Romelu Lukaku aufgrund der hohen Ablöseforderungen seitens Manchester United derzeit ungemein schwer gestaltet.

"Wir haben ein entpsrechendes Angebot für Lukaku hinterlegt, doch Manchester United verlangt sehr viel für ihn", sagte Marotta im Interview mit Sky Sport und schob nach: "Wir haben bislang keine Einigung erzielt, aber arbeiten weiterhin daran, Lukaku zu bekommen. Ich weiß nicht, was in den nächsten Tagen passieren wird", fügte er hinzu.

Lukaku-Poker: Sticht Juventus Turin Inter Mailand aus?

Lange Zeit galten die Nerazzurri als Favorit auf die Verpflichtung des Belgiers, für dessen Dienste die Red Devils wohl eine Ablöse in Höhe von rund 83,5 Millionen Euro veranschlagt haben.

Kürzlich stieg jedoch Lediglich die Personalie Paulo Dybala, der als etwaiger Tauschkandidat gehandelt wird, bereitet derweil noch Probleme, denn der Argentinier möchte Juve nicht verlassen.


source: SportMob
Ähnliche Neuigkeiten