logo
My Profile

Barcelonas Luis Suarez: "Wir hatten nichts mit dem Fall Neymar zu tun"

Fri 22 November 2019 | 17:22

Im Sommer scheiterte die Rückkehr von Neymar zum FC Barcelona. Barca-Stürmer Luis Suarez stellt klar, dass die Spieler keine Rolle dabei spielten.

Luis Suarez vom FC Barcelona hat erklärt, dass die Spieler der Katalanen nicht in die im vergangenen Sommer geplante Rückholaktion von Neymar von Paris Saint-Germain involviert waren. Damit widersprach er seinem Teamkollegen Gerard Pique, der zuletzt berichtet hatte, dass die Spieler dem Klub-Präsidenten vorgeschlagen hätten, Gehaltszahlungen auf spätere Zeitpunkte zu verschieben, um den Neymar-Deal möglich zu machen.

"In diesem Fall ist ihm völlig klar, dass wir Spieler nichts mit dem Fall Neymar zu tun hatten", meinte Suarez im Gespräch mit der spanischen Sportzeitung Sport und fügte als Erklärung hinzu: "Manchmal darf man das, was Geri sagt, nicht ganz ernst nehmen."

Suarez über Neymar: "Wir waren bereit, ihn aufzunehmen"

Grundsätzlich hätte Suarez einen Neymar-Wechsel zurück nach Barcelona aber gut gefunden. "Wir waren bereit, ihn - oder jeden anderen Spieler, der gerne gekommen wäre - aufzunehmen. Aber wir waren immer ein gutes Stück von dem entfernt, was im Klub passiert ist", sagte der Stürmer aus Uruguay zu den Verhandlungen zwischen Barca und PSG, die zu keinem Ergebnis führten.

Neymar hatte zwischen 2013 und 2017 für Barcelona gespielt und in 123 Liga-Spielen für die Katalanen 68 Tore erzielt und 50 Vorlagen geliefert.


source: SportMob
Ähnliche Neuigkeiten