logo
My Profile

Real Sociedad: Martin Ödegaard erklärt seine Entscheidung gegen die Champions League

Tue 23 July 2019 | 18:17

Vor seiner Leihe zu Real Sociedad waren unter anderem Bayer Leverkusen und Ajax an Ödegaard dran. Jetzt erklärt er seine Entscheidung für die Basken.

Real Madrids Mittelfeldtalent Martin Ödegaard hat seine Entscheidung für eine Leihe zum LaLiga-Konkurrenten Real Sociedad erklärt. Der Norweger spielt in der kommenden Saison leihweise für die Basken und hat sich damit unter anderem gegen mehrere Champions-League-Klubs, , entschieden.

In einem Interview mit der Marca verriet Ödegaard: "Ich werde die Namen der Vereine nicht nennen, aber ich hatte Optionen für Klubs zu spielen, die in der Champions League und der Europa League sind." Für Real Sociedad habe jedoch das Gesamtpaket gesprochen.

Martin Ödegaard: "Ziel ist es, eines Tages für Real Madrid zu spielen"

"Für mich war das Wichtigste, dass ich gut klar komme in meiner neuen Mannschaft, mit dem Trainer, mit dem Projekt und deshalb habe ich beschlossen, hierher zu kommen", so der 20-Jährige weiter. Bei seinem Wechsel habe ihm Real Madrid zudem freie Wahl gelassen.

Der Klub aus San Sebastian ist für Ödegaard derweil trotzdem nur eine Durchgangsstation zu einem höheren Ziel. "Mein Ziel ist, eines Tages für Real Madrid zu spielen. Aber jetzt denke ich, dass der beste Schritt für mich der zu Real Sociedad ist. Ich will mein Bestes geben. Danach wird man weitersehen", erklärte der Linksfuß.

Bayer Leverkusen: Kommt Amiri nach der Ödegaard-Absage?

. .

2015 wechselte Ödegaard mit 16 Jahren für 2,8 Millionen Euro von Stromsgodset zu den Königlichen. Nachdem der Skandinavier zunächst für die zweite Mannschaft der Madrilenen zum Einsatz kam, folgten zwei Gastspiele in den Niederlanden.

In der abgelaufenen Spielzeit kam Ödegaard auf 23 Torbeteiligungen in 39 Spielen für Vitesse Arnheim. Bei Real Sociedad möchte sich der Flügelspieler nun für einen Stammplatz bei Real Madrid empfehlen.


source: SportMob
Nouvelles connexes